Meine Top 5 (Zweifach)-Mama-Essentials

Es gibt sie: Ein paar Dinge, die ich als Einfach-Mami zwar sehr praktisch fand, ohne die ich aber jetzt als Zweifach-Mami kaum „überleben“ könnte.

  1. Der Kinderwagen: Wenn auch nicht zum Schieben des Babys, sondern für meine Einkäufe oder all das andere, was ich immer dabei habe. Seit ich die Wickeltasche entsorgt habe – die wäre der Großen am Buggyboard nämlich ziemlich im Weg – wird der Wagen vollgepackt, was geht: Mit Windeln, dem Sandkastenzubehör, den Bällen, dem Motorrad, Büchern, den Stofftieren, dem Kinderwagen der Großen, mit dem Rucksack, der mir viel zu schwer ist etc. Nur das Baby, das ist bisher kaum drin gelegen.

2. Die Kumja Jackenerweiterung: Auch wenn die mich aussehen lässt wie ein Luftballon: Mit der Kumja lassen sich Winterjacken so erweitern, dass das Baby in der Trage locker darin Platz hat und im Prinzip nicht großartig warm angezogen werden muss. Dann heißt es also nur mehr 1 Kind wintergerecht anzuziehen, was eine kleine, aber erhebliche Zeitersparnis beim Verlassen der Wohnung ist. Wobei: Ich gebe zu, ich packe das Baby dennoch oft in einen Fleeceanzug, weil ich mir einbilde, dass der Kleinen kalt ist. Aber das ist mein „Problem“…

3. Der Rucksack: Da ich mit dem Baby vor allem in der Trage unterwegs bin, habe ich für eine Umhäng- oder Schultertasche keinen Nerv. Eine Wickeltasche am Kinderwagen besitze ich auch nicht mehr (siehe Punkt 3), weshalb nun also ein Rucksack mein stetiger Begleiter ist. Und der ist immer randvoll gefüllt: Mit Windeln, Feuchttüchern, einer Wickelunterlage, Wechselgewand, Snacks, Getränke, Spielzeug, Bücher…  was 2 Kinder halt so alles benötigen. An manchen Tagen wiegt er locker 10 kg. Daher landet er auch oft im  Kinderwagen (siehe wiederum Punkt 3).

4. Die Babytrage: Was täte ich ohne sie? Ich verwende abwechselnd die Ergobaby Carrier und eine buzzidil und kann mir den Alltag ohne nicht vorstellen. Für kurze, schnelle Wege, am Spielplatz, beim Kochen, beim Basteln und Spielen mit der Großen… eigentlich finde ich die Trage immer praktisch und habe bisher auch noch keine großartigen Rückenprobleme durch das Tragen bekommen. Manchmal „nervt“ es mich zwar, dass die Kleine fast nur in der Trage schläft, da sie das eben gewöhnt ist, aber meist finde ich es immer noch wunderschön, sie so nah bei mir zu haben und an vielen aufregenden Dingen so nah teilhaben zu lassen. Außerdem ist es so praktisch, beide Arme freizuhaben. Davon profitiert auch die Große. Mehr zum Thema „Tragen“ findet Ihr übrigens hier.

5. Der Schnuller bzw. das Einschlafstillen: Während ich bei der großen Schwester noch ein ziemlicher Schnuller-Gegner war und es gar nicht richtig versucht habe, sie als Baby an einen Schnuller zu gewöhnen, war das bei der Kleinen ein wenig anders. Die hat von Beginn an immer wieder einen Schnuller in den Mund gesteckt bekommen, der sie eine Zeit lang sogar beruhigt und manchmal sogar zum Einschlafen gebracht hat. Praktisch und hilfreich, denn für lange Einschläferungsspaziergänge und -szenarien fehlen mir mit Kleinkind Zeit und Geduld. Wenn das Babylein also nicht in der Trage „so nebenbei“ einschläft, schwöre ich auf Schnuller und Stillen als Einschlafhilfe. Aktuell boykottiert die Kleine zwar den Schnuller, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass sie wieder Gefallen daran findet. Vielleicht ist ihr der Lieblingsschnuller einfach zu langweilig geworden? Mein Tipp: Einfach verschiedene Schnuller ausprobieren – eine große Auswahl findest Du zB. bei baby-walz.atUnd noch ein Tipp: Wenn das Kleinkind dem Baby beim Einschläfern nicht von der Seite rückt und es liebend gerne vom Schlafen abhält, setze das Kleinkind für 10 min vor den Fernseher und hab kein schlechtes Gewissen dabei. Es geht oft leider nicht anders… ist zumindest meine Erfahrung.

PS: Meine favorisierten Essentials im „Einfach-Mami-Sein“ findest Du übrigens hier.

 

Die Kumja wurde mir zur Verfügung gestellt von mamamotion.de

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s