Wie viel Förderung brauchen Kindergartenkinder? + Expertenmeinung

… bzw. (über) fo(e)rdern wir unsere Kindergartenkinder?

Ein Thema, das mich beschäftigt, seit mir beim Elternabend im Kindergarten gesagt worden ist, wie wichtig das freie Spielen für Kinder sei und wie unwichtig bzw. sogar stressig zusätzliche Nachmittagskurse für die Kinder seien.

Dabei hatte ich mit der Großen gerade Schnupperstunden im kreativen Kindertanz, Eltern-Kind-Turnen und dem Bewegungsraum nach Pikler besucht und hätte fast einen Kurs gebucht. Aber nur fast, weil es mir mit Baby und Kleinkind nachmittags zu stressig wäre, einen zusätzlichen Termin zu haben.

Aber was meinen die Expertinnen zu dieser Fragestellung?

Ich habe Vera Rosenbauer (Mütter-Coach mit Herz, Hirn und Humor) von Abenteuer Erziehung dazu interviewt:

Brauchen Kinder neben dem Kindergarten noch zusätzliche Anregungen?

Wenn wir hier von brauchen im Sinne von „überlebensnotwendig“ sprechen, wie zum Beispiel warme Kleidung an einem kalten Wintertag, dann definitiv nicht.

Nachmittagskurse können aber eine nette Abwechslung sein, vor allem für Kinder, die den Kindergarten nur vormittags besuchen. Allerdings reichen da ein bis maximal zwei zusätzlich verplante Nachmittage völlig. Es soll noch ausreichend Zeit bleiben, um Freunde einzuladen oder zu besuchen, auf den Spielplatz zu gehen oder auch mal einfach nur zu Hause zu sein. Da darf dann gerne auch Langeweile aufkommen, denn daraus entsteht erst Kreativität (vielleicht sogar mehr als im Kreativkurs).

Was bringt die zusätzliche „Förderung“?

Zuallererst – ich möchte keinem der sich auf dem Markt befindlichen Kurse per se seine Qualität absprechen. Ich bin überzeugt, dass die meisten wirklich gut durchdacht sind und auch mit viel Herzblut durchgeführt werden.

Als Mama würde ich aber erst mal meine eigenen Beweggründe hinter dem „Förderwillen“ ansehen. Was steckt dahinter? Die Angst, dass mein Kind dann in drei Jahren nicht in der Schule mithalten kann? Dass es vielleicht nicht bis zur Matura kommt? Dass irgendjemand denkt, ich wäre eine schlechte Mutter, weil ich dem Kind nicht schon frühzeitig Fremdsprachen beibringe? Oder soll das Kind etwas ausprobieren, das ich selbst als Kind nicht machen konnte, mir aber immer gewünscht hätte? Was wäre denn das Schlimmste, das dem Kind passieren könnte, wenn es jetzt nicht in den Genuss der frühkindlichen Förderung kommt?

Nachtmittagskurse für Kinder sind toll, wenn es darum geht, verschiedene Dinge auszuprobieren und so die eigenen Vorlieben besser kennenzulernen. Aber den Fördergedanken eine bestimmte Sache betreffend würde ich eher außen vorlassen.

Oder ist das alles nur zusätzlicher „Stress“?

Zum Stress werden die Nachmittagsaktivitäten dann, wenn es einerseits zu viele sind oder anderseits weit voneinander entfernt sind. Ich würde von Aktivitäten abraten, wenn die An- und Abreise länger dauert als der Kurs selbst.

Oder wenn der ausgewählte Kurs nicht zum Kind oder zur momentanen Lebenssituation passt – manche gehen nicht gerne allein in einen Kurs, wenn gerade ein Geschwisterkind geboren wurde. Lärmempfindliche Kinder mögen oft keine Kurse, die in großen Gruppen durchgeführt werden.

Da gilt es wirklich immer sehr genau aufs Kind zu schauen und nicht nur auf die Förderversprechungen im Kursprogramm.

Wann macht es Sinn, mit Kindergartenkindern einen Nachmittagskurs zu besuchen – wann nicht?

Sinn machen Kurse, wenn Spaß und Ausprobieren im Vordergrund stehen, und zwar gar nicht zwingend im Kurs selbst, sondern schon beim Aussuchen der Kurse.

Wenn ein Kindergartenkind einmal ein Semester lang etwas Sportliches macht, das nächste Semester vielleicht was Kreatives und dann mal Musik und Tanz, ist das ganz wunderbar. So lernt es Verschiedenes kennen und kann sich dann im Schulalter leichter für ein Hobby entscheiden, bei dem es länger bleiben möchte.

Keinen Sinn machen Kurse, wenn sie in Stress ausarten.

 

Und wie seht Ihr das?

Bildrechte: Pixelio

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s