Ich mache: Energiebällchen (ohne Küchenmaschine)

Ich mache: Energiebällchen (ohne Küchenmaschine)

Während ich abends gerne mit der Großen am Lernturm und dem Baby in der Trage koche, besteht mein Mittagessen derzeit vor allem aus Mandelmus-Broten mit Honig. Wenn mir das Brotessen langweilig wird, tun es auch süße Bällchen, die relativ schnell und simpel hergestellt werden können.

Für ca. 10 Bällchen brauchst Du:

  • 100g Cashewkerne
  • 100g Haferflocken
  • 100g Datteln
  • 25g Kürbiskerne
  • 3 EL Hanfsamen
  • 3 EL Reismilch
  • 2 EL Honig
  • 3 EL Reismilch
  • 2 TL Mandelmus
  • Saft einer Orange

Und so geht`s:

Cashewkerne in Wasser ca. 4h einweichen.

Datteln und Kürbiskerne klein schneiden. Mit restlichen Zutaten vermischen. Die Cashewkerne abseihen und zugeben. So gut es geht mit dem Stabmixer pürieren (meiner hat dabei den Geist aufgegeben, aber es ging auch so).

Die Masse ca. 1h ziehen lassen, Bällchen formen und in Kokosflocken wälzen. Ab damit in den Kühlschrank – am nächsten Tag schmecken die Bällchen am besten. Bei uns zuhause sind die süßen gesunden Dinger auch bei der 2-Jährigen sehr beliebt – auch wenn sie eine etwas stark verdauungsfördernde und blähende Wirkung haben… 😉

Übrigens: Ein Rezept für gebackene Müsli-Energiekugeln habe ich auch schon mal gebloggt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s