Gesunde Ernährung für Babys und Kleinkinder

Gesunde Ernährung für Babys und Kleinkinder

carostrasnik2o9a9477

carostrasnik2o9a9257

carostrasnik2o9a9545

Neben der trauten Adventstimmung zuhause haben sich die Kleine und ich diese Woche auch mal wieder vor die Tür getraut und haben am Milupa Blogger Event im Mingus teilgenommen… und haben es nicht bereut – und das nicht nur, weil es tollen Kuchen gab.

Nein, es hat auch mal wieder richtig gut getan zu hören, wie wichtig frühkindliche Ernährung, die übrigens schon in der Schwangerschaft beginnt, für die langfristige Gesundheit eines Kindes bis ins Erwachsenenalter hinein ist. Man spricht hier von den so genannten 1000 Tagen, die genau genommen ab dem Zeitpunkt der Empfängnis beginnen und bis zur Vollendung des zweiten Lebensjahres andauern.

Gut getan hat es deshalb, weil ich mich in meiner laufenden Schwangerschaft nach der Übelkeitsphase (in der ich wenig auf gesunde Ernährung geachtet habe) wieder bewusster ernähren möchte + weil ich bestätigt bekommen habe, dass das eigentlich gar nicht so schwierig ist.

Bei der Kleinen übernimmt ja mittlerweile der Kindergarten die nahrungstechnische Versorgung am Vormittag und zu Mittag. Auch wenn dort nicht frisch gekocht wird, steht da ein abwechslungsreicher Speiseplan mit ausreichend Kohlenhydraten, Fisch, Fleisch, Eiern und viel Gemüse, Salat und Obst an der Tagesordnung. Zum Frühstück gibt es bei uns meist Müsli oder Porridge, nachmittags Joghurt oder Obst oder Fruchtriegel bzw. Kuchen und Keksen (wenn Besuch da ist) und abends koche ich dann wieder etwas Warmes, meistens vegetarisch und meistens mit zumindest einem Gemüse. Also so schlecht fällt unser Menüplan zuhause eigentlich nicht aus. Was ich derzeit allerdings noch tagsüber esse, ist ein anderes Thema…

Jedenfalls: Die Milupa-ErnährungsexpertInnen halten das Thema „Darmgesundheit“ besonders hoch, weil der Bauch und alles, was sich darin tut, eine maßgebliche Rolle spielt für das Wohlbefinden, den Stoffwechsel, Wachstum &  Entwicklung, die Energieversorgung, den Schutz vor Krankheiten und die Gehirnentwicklung. U.a. deshalb werden folgende 5 Tipps für Babys Bauchharmonie empfohlen:

  • Wenn möglich: Natürlich gebären, denn: eine natürliche Geburt unterstützt die Entwicklung des Immunsystems
  • Stillen und Kuscheln: tun Mama und Baby + dessen Bäuchlein tut
  • Bunter Essensalltag fürs Krabbelkind: Je vielfältiger, umso besser
  • Bei Veränderungen (Kindergarteneintritt, etc. ) oder Krankheiten (Antibiotika) besonders auf die Darmgesundheit achten, indem zB. viele Pro- und Prebiotika verzehrt werden (Joghurt, Sauerkraut, Hafer, Gerste, Banane, Spargel)
  • Tägliche Massageinheiten sorgen für Wohlbefinden: ob das mein 19-monatiges Kleinkind das auch noch toll findet?

Darüber hinaus gibt es auch Ernährungspyramide für Kleinkinder, die empfiehlt, was 1-3 jährige Kinder tagsüber so zu sich nehmen sollten, nämlich:

  • 6-7 x 120 ml Wasser/Tee
  • 5 Portionen Gemüse und Obst
  • 5 Portionen Getreide und Kartoffeln (Brot, Müsli, Teigwaren, Reis, Kartoffeln)
  • 3 Portionen Milch/Milchprodukte (2x weiß wie Milch, Buttermilch, Joghurt, Topfen, Hüttenkäse, Streichkäse und 1x gelb wie Käse)
  • 1-2 Portionen Fisch; bis 3 Portionen Fleisch; 1-2 Eier pro Woche (Vegetarier essen statt Fleisch zB. Sojaprodukte oder Hülsenfrüchte, um die Eiweißversorgung sicherzustellen)
  • 5 Tl Butter oder Öl

carostrasnik2o9a9232

carostrasnik2o9a9637Fazit: Tja, also eigentlich ganz einfach. Ich bin motiviert: Jetzt werde ich nur noch unseren Gemüsebedarf optimieren, Milchprodukten wieder mehr Raum geben (die konnte ich in der Übelkeitsphase kaum sehen) und den Papa überreden, doch wieder öfter Fisch zu kochen. Über meinen Keks-Konsum reden wir dann 2017 weiter.

Tipp: Wenn Ihr außerdem noch Fragen zur Ernährung von Babys und Kleinkindern habt, könnt Ihr diese dem Milupa-Team per Mail, per Chat oder per Anruf (08000 311 756) ganz leicht stellen.

Bildrechte: © Milupa GmbH / Caro Strasnik

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Gesunde Ernährung für Babys und Kleinkinder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s