LaufMamaLauf

Vor Schwangerschaft und Geburt bin ich gerne gelaufen, nicht immer regelmäßig, aber zumindest ab und an. Nach mittlerweile mehr als 1 Jahr und 9 Monaten juckt es mich nun allmählich wieder in den Beinen, auch wenn der Anfang nicht gerade einfach ist.

Als Motivationsspritze habe ich daher einige Einheiten Laufmamalauf absolviert, die mich tatsächlich wieder auf den Geschmack gebracht haben. Auch wenn es dabei nicht nur ums Laufen geht.

Bei den Trainingseinheiten, die in vielen Städten Deutschlands und mittlerweile auch in Wien an (bald) 8 Standorten stattfinden, turnt sich eine Gruppe ambitionierter Mamas in Zirkeltraining-Manier durch den Park. Neben diversen Kraftübungen mit Theraband, abgestützt am Kinderwagen, in der Wiese oder auf Parkbänken werden auch kurze Sprints bzw. kleine Laufstrecken eingebaut. Sehr spielerisch und kurzweilig, sodass bei den Mamas und den dazugehörigen Zwutschkis im Kinderwagen keine Langeweile aufkommt.

Fazit: Ich habe meine Trainingseinheiten mit Sandra im Wiener Türkenschanzpark sehr genossen und habe mich hinterher erschöpft, aber auch erfrischt gefühlt. Muskelkater hat den Trainingserfolg bestätigt. Das gemeinschaftliche Outdoor-Fitness-Studio „Park“ ist ideal für Frischluftjunkies, die sich blöd vorkommen, wenn sie als Individuum an einer Parkbank Liegestütze machen. In der Gruppe kommt das dagegen ziemlich lässig herüber. Mich hat „Laufmamalauf“ also voll motiviert. Ich habe mir tatsächlich neue Laufschuhe besorgt und muss meine Laufpläne (ohne Kind) nur mehr in die Tat umsetzen. Einen Babysitter hätte ich in den kommenden Wochen – das zählt also nicht als Ausrede. Und wenn schon: Sonst mache ich eben mit LaufMamaLauf weiter – die Kleine hatte ihren Spaß dabei 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s