MOM4MOM – Lieblingsblog I.

Mom4Mom

Mit MOM4MOM starte ich heute in die Vorstellungsreihe meiner Lieblings-Mamablogs, die Ihr auch auf meiner Blogroll findet. Catrin Rueling, die Mama hinter MOM4MOM hat mir dazu folgende 5 Fragen beantwortet:

1. Seit wann bloggst Du?
Seit April 2013.

2. Worüber bloggst Du?
Ich blogge über mein Leben als Mami mit meinem Sohn, die Schwierigkeiten die man zu bekämpfen bzw. zu überwältigen hat, aber auch über die schönen, tollen, ereignisreichen & aufregenden Tage als Mami. Ich teste Produkte, Apps, Restaurants & Co + es gibt Gewinnspiele und auch Gastbeiträge … also ist wirklich für alle etwas dabei.

3. Warum?
Ich musste mir meinen Frust und meine Schmerzen von der Seele schreiben. Das tat ich, zuerst auf meiner Facebook Seite, dann auf dem Blog. Ich litt unter einer PPD (Postpartale Depression) und Schreiben bzw. das Teilen meiner Momente waren mein Ventil. Die anderen Mamis gaben mir Kraft, sprachen mir gut zu und unterstützten mich.

4. Was machst Du, wenn Du nicht Du nicht bloggst?
Ich habe mich im Dezember 2014 mit einem kleinen Online Shop (www.starschild.at) selbstständig gemacht. Bloggen ist jedoch mittlerweile auch zu einem Beruf geworden. Und beides beansprucht sehr viel Zeit, sehr viel Liebe, sehr viel Wartung und somit bin ich tagtäglich von 8.30 Uhr – 14.00 Uhr in meinem Home-Office zu finden! 🙂

5. Welchen Mama-Blog liest Du selbst gerne?
Ich lese sehr gerne den Blog von Isi Flandorfer – mothersfinest und den Blog mini-and-me von Jeannine. Eine Mischung aus Mami & Lifestyle bietet Betahny von bethanymenzel – auch eine Mischung ist cupcakesandcashmere von Emily. Ich lese immer wieder Artikel von allen BloggerMamis in Wien, von denen ich weiß, jedoch lese ich mehr, bzw. verfolge ich NICHT-Mami-Blogs wesentlich mehr, da ich auch mal ein bisschen Abwechslung brauche… und auch noch Frau bin … 🙂

**************************************************************************
 
… klingt doch sehr sympathisch …
 
Was ich an Mom4Mom besonders mag:
Den persönlichen Touch, die bunte Schilderung des Mama-Seins mit allen Ups and Downs und den Mut zur Ehrlichkeit auch bei kontroversiellen Themen wie zB. „Stillen“ + die Möglichkeit über die private Facebook-Gruppe „MOM4MOM – MAMI Q&As“, eine Mami-Frage zu stellen. Wenn sich das nicht ein „Like“ verdient hat?

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s