Die Gartensaison ist eröffnet

Garten I.

Garten II.

Spray & Splash Giraffen PlanschbeckenPrimeln, Iris, Krokus und Hyazinthen lassen sich im Schrebergarten schon blicken – die Obstbäume blühen auch schon. Es ist also an der Zeit, dass wir uns an die Gartenarbeit machen. Dieses Jahr starte ich ein wenig unvorbereiteter, aber keineswegs unmotivierter in die Kleingartensaison.

Während in den letzten Jahren das halbe Wohnzimmer mit vorgezogenen Pflänzchen zugepflastert war, ist es diesmal nur die Paprika, die auf dem Fensterbrett zu stattlicher Größe gedeihen darf. Babyfreundlich ist das Gärtnern im Wohnzimmer nämlich nicht.

Stattdessen werde ich das gesamte Saatgut direkt säen- bis auf die Tomaten (die werden zugekauft) und die Paprika vom Fensterbrett. Im Gegensatz zum Vorjahr ist geplant, die Devise „Weniger ist mehr“ walten zu lassen, d.h.: Wir wollen weniger dicht und weniger Vielfalt anbauen, da die Radieschen bisher kaum genießbar waren und sich zB. Wurzelgemüse wie Karotte und Pastinake nur sehr mager entwickelt haben. Kürbis und Zucchini waren 2015 auch nicht der Renner, aber bei den beiden gebe ich die Hoffnung noch nicht auf. Unser vorläufiger Anbau-Plan sieht übrigens so aus:

Garten 2016

Der Sandkasten für die Kleine wird erst im nächsten Jahr aufgestellt. Stattdessen werden wir für das Baby dieses Jahr einen Erdhaufen errichten, ein ordentliches Planschbecken (siehe Bild) aufstellen und es in die Kunst des „Unkraut Zupfens“ und des „Schnecken Stampfens“ einführen. Ob uns das gelingt?

Bildrechte: Hellweg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s