Schläft Dein Baby durch?

Schläft Dein Baby durch?

Babyschlaf

Die Frage aller Fragen, die wohl jeder Mama immer wieder gestellt wird.

Und natürlich beschäftige auch ich mich immer wieder mal mit dem Thema. Unser Baby ist nämlich nicht die große (Durch-) Schläferin. Um genau zu sein, hat es mit 3 Monaten mal 2 Nächte 11 h am Stück durchgeschlafen und seit Kurzem ist ihm dieses kleine Wunder mit seinen 9 Monaten wieder mal passiert.

Keine Ahnung, wie es dazu kam. Der Spuk ist nämlich auch schon wieder vorbei und das Baby wacht nach Mitternacht wieder 1-2 Mal auf und will zurück in den Schlaf gestillt werden. Wenn ich es stattdessen nur „gemütlich“ in den Schlaf tragen will, reagiert es mit zornigem Geplärr und drückt sich von mir weg, um an die Milch spendende Brust zu kommen. So viel zu meinen Abstill-Plänen. Die habe ich jetzt auf Babys ersten Geburtstag verschoben, wenn der Papa auch zuhause ist. Der soll dann bitte das Baby in der Nacht zurück in den Schlaf wiegen. Mal sehen, ob da Baby damit einverstanden ist?

In der Zwischenzeit versuche ich dem Baby das Einschlafstillen abzugewöhnen und docke es immer mal wieder ab, bevor es komplett weggedöst ist. Manchmal klappt´s das, dann wieder nicht – so ist das nun einmal. Übung macht die Meisterin – mein neues Lieblingsmantra.

Der Milchbrei am Abend hat es übrigens überhaupt nicht gebracht und keinerlei Veränderung am Schlafverhalten bewirkt. Späteres Hinlegen, kühlere Raumtemperatur, mehr oder weniger Stofftiere im Bett, alleine im Zimmer oder mit mir auf der Matratze davor… Ich experimentiere mit Babys Schlaf sehr gerne herum, kann jedoch nicht behaupten, ich hätte die Antwort auf die Frage der idealen Durschlafbedingungen gefunden.

Wie ist das bei Euch? Wann/wie/wo schlafen Eure Babys am besten (durch)?

Bildrechte: Dr. Laura Markham of Aha! Parenting via Pinterest

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Schläft Dein Baby durch?

  1. Meine Einjährige hat immerhin schon 1x ( in Worten EIN EINZIGES Mal) durchgeschlafen, Juhu! Ich habe keine Ahnung, was an jenem denkwürdigen Abend anders war. Dadurch kann ich wenigstens jede Nacht hoffen, dass es wieder einen Glueckstreffer gibt 🙂
    Bei der aelteren Tochter war das Wundermittel das eigene Zimmer. Mit 9 Monaten uebersiedelte sie vom Elternschlafzimmer ins eigene Zimmer. Seither schläft sie in der Nacht durch. Davor weckte sie mich jede Nacht mehrfach auf. Bei der Kleinen hat dasselbe Prinzip leider nicht funktioniert.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s