Das Baby spielt

Das Baby spielt I.

Das Baby spielt II.

Das Baby spielt IV.

Das Baby spielt V.

Das Baby spielt IV.Wir haben das Baby von Anfang an nicht mit Spielzeug überhäufen wollen. Trotzdem hat sich mit der Zeit schon eine ganze Baby-Badewanne voller Spielsachen angesammelt, mit dem das Baby nach wie vor zufrieden zu sein scheint. Dabei haben sich aber folgende Stücke als Lieblingsspielzeug herausgestellt, die bereits seit mehreren Monaten ein Dauerbrenner sind:

  • Greifr(l)inge aus Holz, die Krach machen bzw. die klingeln und in die das Baby gut hineinbeißen kann
  • Als Musikinstrumente getarnte Kuscheltiere: in unserem Fall eine quietschende Ente und ein klingender Hase, mit dem das Baby bzw. die Mama so manch tolles Kinderlied musikalisch begleitet
  • Rasseln in jeglicher Form: ich denke, das finden alle Babys toll – nicht nur die Musikalischen
  • Stapelwürfel: ich habe es nicht für möglich gehalten, aber diese Würfel kommen immer gut an und sind sehr vielseitig einsetzbar: Turm bauen, Umwerfen, Dinge darunter verstecken, gegeneinander hauen, durch die ganze Wohnung schieben…
  • Bälle in jeglicher Form und Farbe: die sind ja ein Klassiker und ebenso sehr vielseitig: sie lassen sich rollen, werfen, fangen, in den Mund stecken…

Abgesehen vom „traditionellen“ Baby-Spielzeug, spielt das Baby derzeit aber am liebsten mit allem, was unser Haushalt zu bieten hat: mit Büchern, CD-Hüllen, Wollknäuel, leeren Hipp-Gläsern, Teebeuteln, unserem gesamten Küchenvorrat, Kochlöffeln, Schneebesen, Handy, Kabel, Schuhe, Klopapierrollen…

Die Liste wäre beinahe endlos vorzusetzen. Da sich das Baby mit dem ganzen Zeug so herrlich amüsiert, werden wir auch in Zukunft Spielzeugläden eher den Rücken kehren. Nur auf das erste Lego darf sich das Baby schon freuen, das es zum ersten Geburtstag bekommen wird. Denn meine Kindheitserinnerungen an Lego sind nur die Besten – und die möchte ich wieder aufleben lassen. Wie egoistisch?

Womit spielen denn Eure Babys bzw. Kinder am liebsten?

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Hallo Julia,
    ja, die Stapelbecher stehen bei uns auch seit Wochen hoch im Kurs! 🙂
    Seit Benjamin krabbelt, interessiert er sich aber (wie bei Euch) vor allem für „Erwachsenen-Spielzeuge“, also Handys, Bücher, Taschen, Papier… Am Strand für Muscheln und Stöckchen…
    Viele Grüße!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s