#xmasbody2015




Auf Instagram häufen sich allmählich die Beiträge zum #xmasbody2015 – das hat mich motiviert.

Fast 6 Monate nach der Geburt hat mich also der Ehrgeiz gepackt. Obwohl ich viel herumspaziere, mehr oder weniger regelmäßige Fitnesseinheiten mit dem Baby absolviere, seit Kurzem im Kanga-Kurs aktiv bin, seit 2 Monaten (fast) auf Zucker verzichte und mein Ausgangsgewicht wieder erreicht habe, bin ich lange nicht so „fit“ wie vor der Schwangerschaft. Besonders meine Bauch- und Rückenmuskulatur ist nach wie vor nur in Ansätzen vorhanden, was sich bis Weihnachten nun ändern soll.

Neben der Eitelkeit ist auch das 8 kg schwere Baby eine Motivation, mich um meine Stützmuskulatur zu kümmern. Ich trage die Kleine nämlich immer noch gerne (besonders jetzt, wo es draußen immer kälter wird und so ein lebendiges Wärmekissen recht praktisch ist), hatte aber in letzter Zeit immer wieder arge Verspannungen bzw. Probleme mit dem Ischias. Also rauf auf die Matte.

Auf dem Weg zum #xmasbody2015 habe ich mir nämlich 4 Pilates-Videos des YouTube Channels HappyAndFitPilates raus gesucht, die ich ab sofort wöchentlich absolvieren werde. Die Videos sind kurz, dauern höchstens 20 Minuten, sollten also neben dem Baby „machbar“ sein.

Ob ich das durchziehe? Ob das was bringt? Ich werde davon berichten… Mag sich jemand vielleicht anschließen?

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s