Fit mit Baby

Pilates mit Baby

Fit mit Baby

Von Tracy Anderson habe ich mittlerweile genug. Auch wenn die Rückbildung und das Training mit ihr recht effizient waren, ist mir die Begeisterung am Post Pregnancy Workout inzwischen vergangen. Also muss ein neues Fitnesstraining her…

Da die Kleine mittlerweile tagsüber durchschnittlich nur mehr 3h schläft und ich diese wertvolle Zeit lieber mit dem Blog oder guten Büchern verbringe, versuche ich derzeit, das Baby in meine Trainingseinheiten zu integrieren.

Mit den DVDs „Pilates bzw. Fit mit Baby“ gelingt das recht gut, v.a. seit das Baby den Kopf sicher halten kann bzw. dank quietschender Ente mir schon mal 10 min in Ruhe beim Schwitzen zusehen kann.

Die Pilates-DVD beinhaltet übrigens ein Workout für Anfänger und Fortgeschrittene sowie eine Kurz- oder Langversion, das dann entweder 10 oder rund 40 min dauert – ebenso bei „Fit mit Baby“, das in der Kurzvariante 20 min und in der Langversion 60 min beansprucht. Die Übungen lassen sich bei beiden DVDs tatsächlich gut mit bzw. neben dem Baby absolvieren und sind dadurch recht anspruchsvoll. Meine 1,5 kg Hanteln sind nichts gegen ein 8 kg schweres Grinsekätzchen. Der Fitnessfaktor ist damit auf alle Fälle gegeben, und auch die Kleine scheint Spaß dabei zu haben – 2 Fliegen auf einen Schlag also.

Fazit: Nach einer langjährigen Yoga-Phase werde ich nun immer mehr zum Pilates-Fan. Durch das fast ständige Anspannen des Beckenbodens und das „Nachinnenziehen“ des Nabels ist Pilates besonders für die Zeit nach der Geburt geeignet, um wieder zu einem stabilen und starken Zentrum zu kommen. Die Bauch- und Rückenmuskulatur freut´s und kann das Baby munter weiter tragen.

Tipp: Wenn ich dann doch mal wieder ohne Baby trainieren möchte: Auf dem YouTube-Channel HappyAndFitPilates gibt es allerlei Workouts zum Durchprobieren.

Bildrechte: 5w-verlag.de

Advertisements

4 Kommentare

  1. […] Ein Thema, das jede schwangere Frau nach der Geburt beschäftigt: die richtige Rückbildung. Ich gebe dazu, dass ich sowohl bei Baby Nr. 1 als auch bei dem zweiten Baby ein wenig nachlässig damit umgegangen bin bzw. es sehr rasant gemeint habe, mit dem Muskelaufbau. Nachzulesen sind meine persönlichen Erfahrungen bei Baby Nr. 1 übrigens hier und hier. […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s