Ich koche: One pot pasta

One pot pasta

Bei der Hitze meinen ja manche, nichts essen zu können (außer vielleicht Salat). Bei mir ist das nicht der Fall, auch wenn ich nicht immer etwas Warmes brauche.

Weil Kohlenhydrate aber so schön satt machen und Nudeln rasch zubereitet sind, habe ich mich nun endlich an die so genannte „One pot Pasta“ gemacht. Der Trick dabei ist, dass alle Zutaten in einen Topf kommen und die Mahlzeit damit noch rascher fertig ist als herkömmliche Nudelgerichte. Außerdem ist das Rezept dodel-einfach und schmeckt halbwegs (auch wenn das gewisse Etwas noch fehlt – bin noch auf der Suche…).

Danke jedenfalls an die Süddeutsche Zeitung für die Inspiration.

Was Du für einen Portion Pasta mit Tomaten und Mozzarella brauchst:

  • 150 g ungekochte Pasta
  • etwa 400 ml Wasser
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • 300 g Kirschtomaten
  • 2 Zweige Basilikum
  • 2 TL Meersalz
  • ½ TL gemahlener schwarzer Pfeffer
  • ½ TL rote Chiliflocken
  • 1 EL Olivenöl
  • 50 g Mini-Mozzarellakugeln
  • Trüffelöl für den Feinschliff

Was zu tun ist:

Zwiebel schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und halbieren. Kirschtomaten halbieren.

Einen flachen, breiten Topf mit dem halben Liter Wasser füllen, Nudeln, Tomaten, Zwiebel, Knoblauchzehen, Basilikum, Gewürze und Olivenöl hinzugeben. Aufkochen und unter starker Hitze rührend etwa zehn bis zwölf Minuten garen, bis sich kein Kochwasser mehr im Topf befindet und die Nudeln al dente gekocht sind.

Die heißen Nudeln mit dem Mozzarella vermischen und ein paar Tropfen Trüffelöl darüber träufeln. Mahlzeit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s