Akupunktur: top oder flop?

Akupunktur

Akupunktur wird als geburtsvorbereitende Maßnahme empfohlen, da so manche Studie besagt, dass damit die Geburtsdauer von Erstgebärenden um 2-3 Stunden verkürzt wird.

Ich bin eigentlich kein Fan von alternativer Medizin, habe mit Akupunktur in der Pubertät keine guten Erfahrungen gemacht… und lasse mich seit der 36. SSW von der Hebamme dennoch wöchentlich akupunktieren. Meist fühle ich mich hinterher sogar energiegeladener. Also ist vielleicht doch etwas dran?

Placebo hin oder her – schaden können die Nadeln sicher nicht. Und dank der regelmäßigen Sitzungen habe ich einen Grund mehr, um ein bisschen spazieren zu gehen und an die frische Luft zu kommen. Außerdem habe ich dabei das Gefühl, mich mehr oder weniger aktiv auf die Geburt vorzubereiten, anstatt nur rumzusitzen und darauf zu warten, dass die Wehen endlich losgehen.

Wie macht Ihr das? Wie sieht/hat bei Euch die Vorbereitung auf die Geburt aus/ausgesehen?

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Akupunktur finde ich ein sinnvolles und auch wirksames Verfahren- wenn man es beherrscht. Allerdings ist das bei vielen leider nicht der Fall, was schlicht und ergreifend daran liegt, dass für ein richtiges Erlernen einen jahrelange Ausbildung(!!) nötig ist und nicht nur die angebotenen Wochenend- oder Kurzkurse. Allerdings muss ich fairerweise sagen, dass gerade für so beschränkte Einsatzgebiete wie Geburtsvorbereitung ja nur sehr wenige Punkte gestochen werden und diese kann man sich dann doch in kürzerer Zeit aneignen.
    Ansonsten stehe ich persönlich auch nicht so auf Alternativmedizin (außer Phytotherapie), aber das muss ja jeder selbst wissen.
    Da es bei mir leider höchstwahrscheinlich auf einen KS rauslaufen wird, spare ich mir bis auf den GVK sämtliche andere Maßnahmen und habe eher begonnen, mich mit dem (bislang ungebliebten) KS auseinanderzusetzen und anzufreunden.
    LG, Manatii

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s