Auf Kinderkrippensuche

Die Qual der Wahl

Angeblich ist es schwierig, in Wien einen zu passenden Krippenplatz zu finden. Das hat man mir zumindest gesagt. Deshalb fange ich mit der Suche auch schon im Mutterschutz an und kann mich bzw. Puzi – zumindest bei den privaten Einrichtungen – tatsächlich schon „voranmelden“. Bei den öffentlichen Kinderkrippen ist eine Anmeldung aber erst nach der Geburt möglich. Eine Tagesmutter wäre auch eine Option, aber… da bin ich mir noch nicht sicher.

Praktisch: Für Mamas in Wien gibt es die Möglichkeit einer Online-Standortsuche bzw. bietet die Kinderdrehscheibe Informationen zu freien Betreuungsplätzen.

Grundsätzlich ist die Auswahl aber riesig – ich fühle mich beinahe überfordert und habe ein paar Kriterien festgelegt, die für mich bei der Entscheidung relevant sein werden:

  • Öffnungs- und Schließzeiten
  • Betreuungsschlüssel
  • Alter, aber dem die Kinder betreut werden
  • Gibt es einen Garten?
  • Nähe zum Wohnort
  • Kosten

So oder so – werden wir schon den passenden Platz für die Kleine finden. Bis jetzt stehen genügend Optionen zur Verfügung.

Advertisements

2 Kommentare

  1. kiga unf krippensuche ist bei uns auch gerade thema. habe festgestellt daß man eine entscheidung eh erst nach einem besichtigungstermin fällen kann. hier (in hamburg) lässt man sich auch ersfmal auf warte listen setzen und kann dann nur auf das beste hoffen. wir hoffen jetz einfach auf plätze in unserem favoriten…

    viel erfolg und viel spaß im krippen dschungel 😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s