36 Wochen schwanger

36 Wochen schwanger

36 Wochen

Vor einer Woche habe ich noch gemeint, dass es jetzt gemütlicher zugeht. Die Masterarbeit ist zwar durch, der Abgabe steht nichts mehr im Weg, aber… ich bin derzeit dauernd unterwegs. Die Gartenarbeit im Schrebergarten läuft bereits auf Hochtouren, der Stillberatungstermin, der Labortermin, die erste Akupunktur-Sitzung, die letzte Coaching-Einheit, die ich für das Coaching-Zertifikat brauche… lassen mich „in Bewegung bleiben“. Aber das kann ja nicht schaden.

Trotzdem schaffe ich es, regelmäßig meine Mittagsschläfchen zu halten. Ich achte auch darauf, zwischendurch immer wieder mal zur Ruhe zu kommen, nur Radio hören, zu lesen, in die Luft zu starren… solche Momente werden wahrscheinlich zur Seltenheit, wenn Puzi erst mal da ist.

Und ich fühle mich immer noch gut, habe ab und zu taube und kribbelnde Finger (wahrscheinlich das Karpal-Tunnel-Syndrom?), wenn ich zu lange vor dem Computer hänge, aber sonst: Auch bei der letzten Untersuchung beim Frauenarzt war alles in bester Ordnung, was mich natürlich ziemlich erleichtert hat. Jetzt können wir am Osterwochenende entspannt in den Westen Österreichs aufbrechen. „Für den Fall der Fälle gäbe es ja auch dort gute Krankenhäuser“, meint dazu die Ärztin. Nun ja, ich möchte schon hoffen, dass Puzi in frühestens 2 Wochen in Wien zur Welt kommt. Ich glaube nämlich nicht, dass unsere (Wahl-)Hebamme, auf die ich mich jetzt schon eingestellt habe, zur Geburt nach Vorarlberg eingeflogen wird. Es bleibt also spannend…

Advertisements

Ein Gedanke zu “36 Wochen schwanger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s