Warum ich dauernd schlafen wollte

Getrocknete Aprikosen

Haferflocken

Linsen

Müde war ich eigentlich von Beginn der Schwangerschaft an. Deshalb hat sich auf mein Schlafpensum von heute auf morgen von durchschnittlich 6 auf 8 Stunden erhöht. Das ist an sich ja nicht so schlimm.

Der Bluttest hat dann ergeben, dass ich einen Eisenmangel habe, was in der Schwangerschaft auch relativ normal ist. Ich habe dann brav mein Eisenpräparat genommen, hatte aber in der 25. SSW immer noch zu wenig Hämoglobin im Blut, woraufhin meine Ärztin die Dosis verdoppelt hat. Nun gut. Unangenehm, da mir von den Tabletten meistens schlecht wird, aber was tut frau nicht alles für Babys Gesundheit?

Bei dem Eisenpräparat ist es außerdem so, dass es vom Körper an sich schon schlecht aufgenommen wird. Am besten sollte es nüchtern und in Kombination mit Vitamin C eingenommen werden – nur nicht mit Milchprodukten und Kaffee. Dann ist die Wirkung nämlich schon wieder dahin… kann ein/zweimal passieren.

Jedenfalls achte ich seit dem Laborbefund vermehrt darauf, dass ich auch über die Ernährung Eisen zu mir nehme, und präsentiere Euch meine Top 3 Eisen-Lieferanten:

  • Getrocknete Aprikosen/ Marillen (5 mg Eisen/100 g) als Snack zwischendurch
  • Haferflocken (4,6-5,4 mg Eisen/100 g) im Porridge zum Frühstück
  • Linsen (2,5-3,5 mg Eisen/100 g) als Curry zu Mittag

Übrigens: Seit der doppelten Ration an Eisentabletten hat sich mein Schlafbedürfnis so ab der 30. SSW wieder reduziert. Perfekt, so bereitet mir die Aussicht auf die schlaflosen Nächte nach der Geburt schon kein Kopfzerbrechen mehr.

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s